Joan d’Anguera L’Hostal 2014

69,90

L’Hostal ist ein nur 1,5 Hektar großer Weinberg in der kleinen Dorfgemeinde Darmós. Hier wachsen die ältesten Cariñena–Reben des Weinguts Celler Joan d’Anguera. Sie sind bis zu achtzig Jahre alt und wurzeln tief in sehr sandigen Kalksteinböden. „Der Boden speichert die Hitze des Tages nicht und kühlt nachts aus. Das ist sehr gut für die aromatische Palette in unseren Weinen“, erzählt Weinmacher Josep Anguera. Er und sein Bruder Joan bewirtschaften ihre Weinberge nachhaltig. Alle Weine von Joan d’Anguera tragen das Bio-Siegel.
Lagenwein aus bestem Jahrgang
Schon seit 200 Jahren ist der Weinberg in Familienbesitz, aber erst 2012 beschlossen die Brüder Anguera, aus diesem einen Einzellagenwein herzustellen. Sie produzieren ihren L’Hostal nur in den besten Jahrgängen auf die gleiche minimalistische Weise wie die übrigen Weine. Ganze Traubencluster zertreten sie mit den Füßen. Der Most gärt mit einheimischen Hefen in Betontanks. Der Wein reift in gebrauchten Fässern aus französischer Eiche.Ganze 36 Monate liegt Joan d’Anguera L’Hostal im Fass. So gewinnt er seine Finesse und Eleganz.
Rarität mit Charakter
Nur etwa 1.200 Flaschen füllen Josep und Joan von dieser Rarität. Ein großer Wein mit einzigartiger Persönlichkeit. Neben feinen Fruchtaromen beeindruckt der Joan d’Anguera L’Hostal mit ausdrucksstarkem Terroir-Charakter. Er riecht nach Steinen, Eisen, Mineralität und getrockneten Blumen. Dieser Cariñena–Wein hat viel Struktur und wird sich in der Flasche weiter entwickeln. Am besten eine Kiste kaufen, die Flaschen einlagern und alle zwei bis drei Jahre mal eine öffnen. Dann verrät der edle Tropfen immer wieder ein neues Geheimnis.

Artikelnummer: 28040664343 Kategorien: , , , ,

Beschreibung

Joan d Anguera

Joan d’Anguera L’Hostal 2014

Grundpreis: 93.2€/l
Lieferzeit: 2 – 3 Tage

Rustikale Eleganz – Großes Lagerpotenzial „Der 2014er L’Hostal von Celler Joan d’Anguera ist ein reiner Cariñena von alten Reben auf Kalksteinböden. Es gärte mit vollen Trauben in Betonfässern mit einheimischen Hefen mit einer 30-tägigen Mazeration und reifte 36 Monate in Eichenfässern. Die Angueras glauben, dass Cariñena eine längere Weinbereitung und auch eine längere Reifezeit benötigt, um seine Rustikalität zu überwinden und eleganter und nuancierter zu werden. Es war ein feuchteres und kühleres Jahr, aber sie konnten ihre Trauben vor den Regenfällen ernten, die viele Weinberge beschädigten. Es war kein einfaches Jahr, aber für sie war es ziemlich ausgeglichen. Sie haben viel mit dem Treten von Füßen experimentiert, wann und wie lange, und sie haben das Gefühl, dass die Weine mit jedem Jahrgang an Präzision gewinnen. Am Gaumen ist der L’Hostal mittel- bis vollmundig mit staubigen Tanninen und etwas rustikaler Eleganz. Er hat mehr Komplexität und Tiefe als der Jahrgang 2012 und sollte noch mehr Nuancen in der Flasche entwickeln. Ich vermute, dass dieser Wein ein langes Leben in der Flasche haben wird. Ein hervorragender Cariñena. Im November 2017 wurden 1.200 Flaschen gefüllt. Die Veröffentlichung erfolgt im Oktober 2018. Die folgenden Jahrgänge sind 2015 und 2017.“ (Übersetzung der Robert Parker Wine Advocate-Beschreibung)