Mas Amiel Vers le Nord 2018

29,90

Grenache und Syrah schon in der Natur vereint

Rund neunzig Prozent des Mas Amiel Vers le Nord bestehen aus Grenache Noir. Zehn Prozent der Cuvée nimmt Syrah ein. Doch Olivier Decelle bringt die Rebsorten nicht erst im Gut zueinander. Sie gedeihen bereits im Weinberg Seite an Seite. Die knapp zwei Hektar große Parzelle „La Devèze“ bietet Kalkstein, Sandstein, Schiefer und eisenreichen Lehm. Auf einem so vielfältigen Untergrund gedeihen die Reben prächtig.

Die Winzer lesen die reifen Trauben von Hand und bringen sie in das Gut. Im Keller selektieren sie das Lesegut sorgfältig und vergären es schonend zu dunkelrotem Wein. Der Mas Amiel Vers le Nord reift anschließend in Edelstahl und Beton.

Artikelnummer: 28040663015 Kategorien: , , , ,

Beschreibung

Mas Amiel

Mas Amiel Vers le Nord 2018

Grundpreis: 39.87€/l
Lieferzeit: 2 – 3 Tage

Mit dem Weingut Mas Amiel erfüllte sich Olivier Decelle einen Traum. Er kaufte das Gut schon 1999 und setzte die Geschichte der Familie fort. Seine Vision war es, Mas Amiel über regionale Grenzen hinaus bekannt zu machen. Dies gelingt ihm zweifellos. Auch der Mas Amiel Vers le Nord gehört zu den Weinen, mit denen Decelle Genießer verzaubert. Beeindruckend frisch: Der Mas Amiel Vers le Nord Dieser Rotwein begrüßt seinen Genießer mit einem faszinierenden Bukett. Zesten von Pampelmuse und Blutorange mit Noten von Cassis und Brombeere erzeugen Tiefgang und Frische zugleich. So entsteht schon in der Nase ein starkes Spannungsfeld, das Lust auf den Genuss am Gaumen macht. Hier bietet der Mas Amiel Vers le Nord erneut eine bemerkenswerte Frische. Nuancen von Brombeere und Cassis aus dem Bukett bedecken den Gaumen. Dieser Wein bietet viel Opulenz. Die aromatische Lebendigkeit verdankt er den biologisch bewirtschafteten und vielseitig beschaffenen Böden. Dass der Mas Amiel Vers le Nord nicht zu überbordend und schwer daherkommt, macht ihn zu einem beliebten Speisebegleiter. Er offenbart großes Talent als Gast bei festlichen Abendessen, kommt jedoch auch im Alltag richtig. Ihn empfiehlt der Winzer zu Ente, Roast Beef oder T-Bone Steaks.