Mas Martinet Cami Pesseroles 2017

65,90

Der Einzellagenwein Cami Pesseroles ist eine Rarität mit einer kleinen
Produktionsmenge. Es ist ein schmaler Weg (Camí) zwischen Gratallops und
Porrera, der durch das Tal Pesseroles zur kleinen Einzellage führt. Auf
diese Weise entstand der Name des Weines. Das Traum-Vater-Tochter-Duo
José Luis und Sara Pérez produzierten diesen besonderen Tropfen erstmals
im Jahr 2006. In dem unwegsamen Terroir wachsen über achtzig Jahre alte
Garnacha- und Cariñena-Rebstöcke. Die Bergszenerie ist spektakulär. Die
Weinberge gehören zu einem dramatischen Panorama. Zerklüftete
Bergformationen bilden den Hintergrund für die, in die steilen
Bergflanken gehauenen, Terrassen. Mandel- und Olivenbäume flankieren die
Weingärten. Weinmacherin Sara Pérez und ihr Team benötigen fast
bergsteigerische Fähigkeiten, um die Reben in dem steilen Gelände zu
bewirtschaften. Seit der Jahrtausendwende tun sie dies streng nach
ökologischen Aspekten, setzen auf nachhaltige Arbeitsweisen und die
selbstregulierende Kraft der Natur.
Im Keller veredelt die Weinmacherin das Traubengut
Im
Llicorella-Boden liegen die Wurzeln großer Qualitäten. Die Reben müssen
sich anstrengen, um sich in den Tiefen Nährstoffe zu holen. Die Trauben
sind wie ungeschliffene Rohdiamanten, deren Kraft und aromatische
Vielfalt es zu entfalten gilt. Hier trägt die langjährige Erfahrung der
Familie Pérez. Sara Pérez experimentiert gerne. Der 2015er Cami
Pesseroles reifte rund zwanzig Monate in Fässern aus französischer Eiche
und Glasballons. Den Jahrgang 2017 baute die Winzerin in einem großen
Fass aus heimischer Kastanie aus. Das Ergebnis ist beeindruckend. Jahr
für Jahr übertrifft sich die Rebenflüsterin selbst. Großes Weinkino.

Artikelnummer: 28040664349 Kategorien: , , , ,

Beschreibung

Mas Martinet

Mas Martinet Cami Pesseroles 2017

Grundpreis: 87.87€/l
Lieferzeit: 2 – 3 Tage

Vollmundiger Rotwein aus dem Priorat aus ökologischem Anbau Der 2017er Mas Martinet Camí Pesseroles präsentiert sich in einem dichten Purpur mit violetten Reflexen und fast schwarzem Kern. Der Nase offenbart der Prioratwein eine deutliche Fruchtbetonung mit reifer Brombeere, Heidelbeere und Pflaume. Feine Würze, Kaffee, Schokolade und ein – durch den Schiefer geprägter – mineralischer Anklang untermalen die Frucht. Am Gaumen ist diese Cuvée aus Garnacha und Cariñena elegant und vollmundig. Hier entladen sich die Vorzüge des Terroirs in mächtigen Ausdrucksstärke. In die beeindruckende Struktur sind die feinen Tannine sehr gut eingebunden. Der Wein hat eine gute Dichte und Länge. Er klingt nur langsam aus mit schönen Röstnoten. Passt hervorragend zu Wildgulasch, Hartkäse und Braten mit herzhafter Soße vor allem für festliche Anlässe.