Palmer 20 Years Old Tawny Port

34,90

Palmer 20 Years Old Tawny Port: Schonend vinifiziert, geduldig gereift

Touriga Franca, Tinta Roriz, Tinto Cão und Tinta Barroca vereinen sich in der Cuvée des Palmer 20 Years Old Tawny Port. Weinmacher Álvaro van Zeller verwendet ausschließlich die besten Trauben von Parzellen mit einem Durchschnittsalter von rund zwanzig Jahren. Er wählt die Früchte sorgfältig aus und vergärt den Wein in Edelstahltanks. Hiernach reift der Palmer 20 Years Old Tawny Port im Keller des Hauses. Für diese Zeit, in der er an Körper und Harmonie gewinnt, stehen hochwertige Fässer aus Eichenholz bereit.

Artikelnummer: 28040663999 Kategorien: , , , ,

Beschreibung

Barão de Vilar – Palmer

Palmer 20 Years Old Tawny Port

Grundpreis: 46.53€/l
Lieferzeit: 2 – 3 Tage

Álvaro und Fernando van Zeller sind Teil einer Familie, welche schon seit vielen Jahrzehnten bekannt für großartige Weine ist. Ihr eigenes Gut Barão de Vilar gründeten sie Ende des 20. Jahrhunderts, später folgte die Portweinmarke Palmer. Heute präsentieren die Brüder hervorragende Tropfen für anspruchsvolle Genießer. Der Palmer 20 Years Old Tawny Port ist zu Festen und im auch im Alltag ein exklusives Glanzlicht. Heller Bernstein im Glas, nussige Würze in der Nase Dieser Wein leuchtet in hellbraunem Bernstein-Ton. Das Bukett hält eine komplexe Würze bereit. Hier finden Pflaumenkonfitüre, etwas getrocknete Feige und geröstete Mandel zusammen. Ein Hauch Orangenblüte rundet die Nase ab. Der Gaumen entdeckt beim Palmer 20 Years Old Tawny Port eine genussvolle Melange aus dezentem Eichenholz, Rosinen und Vanille. Der Portwein ist im langen Nachhall weiterhin samtig weich und reichhaltig. Vor und nach dem Menü ein besonderer Genuss Der Palmer 20 Years Old Tawny Port eignet sich hervorragend als Aperitif. Seine nussigen Noten machen Lust auf nachfolgende Gerichte und beschweren den Gaumen nicht. Als Begleiter nach dem Menü kommt der Tawny Port an der Seite von cremigem Vanillepudding Mandel-Tarte oder Früchtekuchen sehr gut an. Die Winzer empfehlen, ihn auf einer Temperatur von rund 14 Grad zu servieren. Dann passt er sowohl zu sommerlichen Festen auf der Terrasse als auch zur weihnachtlichen Tafel.